Das perfekte Bewerbungsvideo drehen



Professionell, authentisch, informativ und unterhaltsam – diese vier Kriterien erfüllt ein gelungenes Bewerbungsvideo. Hier erfährst du, mit welchen konkreten Maßnahmen du diese Anforderungen umsetzt. Außerdem gibt es Best-Practice Tipps zur Bearbeitung und Vorbereitung.

Inhalt für das perfekte Bewerbungsvideo

Bewerbungsvideo drehen
Beim Bewerbungsvideo sollte auf einen ruhigen Hintergrund und ordentliche Kleidung geachtet werden.

Inhaltlich solltest du das Video als Ergänzung zum Lebenslauf behandeln. Hier stellst du deine Persönlichkeit im Kontext mit den wichtigsten Fähigkeiten noch einmal explizit zur Schau. Berichte anschaulich aber dennoch sachlich aus deinem Leben in Hinblick darauf, warum du so gut auf die Stelle passt.

Tipp: Skripte das Video wie ein echtes Drehbuch. Schreibe dir auch dazu, welchen Eindruck du erwecken willst. Nutze dazu Stimmenlage, Bekleidung, Erzählstil und so weiter.

Tipp: Du kannst mit einem Selfie Stick öfter Videos drehen, um sicherer zu werden. Dabei geht es nur darum, dass du lernst, vor der Kamera natürlich zu agieren.

Profi Tipp: Für manche Berufe ist es sinnvoll, Situationen wie Tisch-bedienen, kochen, Cocktail mixen, nähen, verkaufen, beraten etc. nachzustellen. Locations lassen sich mieten und deine ganz eigene Art stellst du so am besten heraus. Sei nicht perfekt, sei du und lasse lieber Platz zum Lachen als bitter ernst zu bleiben. Das macht sympathisch und zeigt Entwicklungspotential.

Technisches für das professionelle Bewerbungsvideo

Achte auf eine gute Ausleuchtung. Hast du kein Equipment, bist du mit viel Tageslicht am besten beraten. Ist dein Gesicht zu hell, dann ist es ausgebrannt. Auch Männer können sich etwas pudern, um das perfekte Bewerbungsvideo zu drehen. Glanz assoziieren wir Menschen immer schnell mit Schweiß und den wiederum mit Stress.

Als Kamera kannst du problemlos dein Smartphone verwenden, die Rückkameras reichen in jedem Fall und bei den meisten sogar die Frontkamera. Stelle sicher, dass es keine störenden Hintergrundgeräusche gibt. Bei einigen Handys ist ein echtes Mikrophon zusätzlich von Nöten.

Das korrekte Format ist Querformat. Denn der Personaler sieht sich mit hoher Wahrscheinlichkeit dein Video am PC an.

Tipp: Video Bearbeitungsprogramme – auch Free Software hilft dir, einen guten Schnitt zu machen ohne Vorkenntnisse zu haben. Notfalls kannst du den Schnitt auch auf Freelance Plattformen für wenig Geld outsourcen.

Link kürzen: Wenn du das Video irgendwo hochladen solltest, dann kürze den Link unbedingt, bevor du ihn für die Bewerbung kopierst. Das macht einen professionellen Eindruck.

QR Code erstellen: Es ist sinnvoll, auf einer Papierbewerbung nicht den Link zu setzen, sondern mit einem QR Code zu arbeiten. Das gilt übrigens auch für Visitenkarten.

So wird dein Bewerbungsvideo unterhaltsam

Du solltest unbedingt deine Branche beachten – für Banken und Finanzen passen Bewerbungsvideos oft sowieso weniger. Aber ansonsten bleibe im Stil, Farbschema und Bekleidung sowie deiner Sprache dem Genre Usus treu.

Indem du den Blickwinkel der Kamera änderst und Locations wechselst, bringst du trotzdem ausreichend Spannung in deinen Clip. Wenn du ein perfektes Bewerbunsgvideo drehen willst, solltest du in einzelnen Sequenzen drehen. Füge Übergänge beim Zusammenschnitt ein. Am Ende kannst du auch deine Kontaktdaten einblenden

Tipp: Zusätzlich eventuell Links einblenden zu Referenzen, Galerien, Social Media Accounts und ähnlichem.

Authentisch bleiben im Bewerbunsgvideo

Suche deine Bekleidung sinnvoll aus – Fussel und Tierhaare gilt es zu vermeiden. Bunte Muster vermeiden, denn sie stören den Blick auf das Wesentlichste und sind dem Zuschauer unangenehm.
Personal Branding: Hierfür kannst du deinen Hintergrund wählen, ein ganzes Setting zurechtrücken. Ein Ausflug in die Farbpsychologie lohnt.

Du kannst auch gerne mit sensorischem Marketing spielen und frisches Wasser mit Kohlensäure und Zitrone sowie Minze auf dem Tisch haben – Obstkorb für ein buntes, aufgeschlossenes Wesen; Gemüse für solides und achtsames Leben….
Post It‘s zeigen Old School Technik und werden eher mit Kreativität assoziiert und White Boards sowie aufgeschlagene Google Kalender Organisationstalent nach neusten Standards.

Ansprache oder Vorspann?

Nutze lieber einen Vorspann – eine Ansprache solltest du lieber am Ende unterbringen und zwar im

Call to Action
An dieser Stelle erwähnst du außerdem, wie sehr du Dich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen würdest. Wenn passend, kannst du auch um ein Skype Interview bitten.

Achtung: Kein Gieskannenprinzip! Gere den echten Namen des Ansprechpartners verwenden und dann um Team/Abteilung ergänzen.

Special Tipp: Körpersprache und Stimmenlage. Besonders aufschlussreich in diesem Segment ist die Arbeit von Vanessa van Edwards.

Das perfekte Bewerbungsvideo drehen: es soll nur einfach aussehen

Wie du siehst, gibt es viel zu beachten. Von alle der Mühe und Vorbereitung sollte aber nichts zu sehen sein. Der Clip muss leicht und unterhaltsam daherkommen und sollte nicht länger als 2,5 Minuten sein.